Niederlage im Derby gegen Eppelheim

Spvgg 06 Ketsch - ASV Eppelheim 1:3

Niederlage im Derby gegen Eppelheim

Aufwärtstrend gestoppt

Wieder einmal zeigte Fußball-Landesligist Spvgg 06 Ketsch im Derby gegen SG ASV/DJK Eppelheim seine zwei Gesichter und verlor die Heimpartie mit 1:3.

Die Gäste waren von Beginn an die tonangebende Mannschaft und gingen durch einen 16-Meter-Schuss von Leon Ziemski in Führung (17.). Ziemski schnürte wenig später einen Doppelpack, als er geschickt in die Schnittstelle lief und den Ball zur 2:0-Führung versenkte (26.). Dem Ketscher Trainer Marco Rocca platzte nach einer halben Stunde der Kragen und schickte alle Spieler auf der Bank zum Warmlaufen.

„Da predigte ich schon seit Wochen, von der ersten Minute an präsent zu sein und dann bieten unsere Spieler solch eine emotionslose Vorstellung in der ersten Halbzeit“, redete sich Rocca in Rage und konnte froh sein, dass seine Mannschaft nach dem blutleeren Auftritt nicht noch höher in Rückstand geraten war. Denn die Eppelheimer Yonathan Domingos (40.) und Yannik Martin (43.), ließen noch zwei gute Einschussmöglichkeiten vor dem Seitenwechsel liegen.

Die Pausenpredigt muss gesessen haben, denn nun betrat eine wesentlich motivierte Ketscher Mannschaft den Rasen. 06-Sturmführer Aiman Kurt wurde nun wesentlich agiler und hatte zwei Chancen zur Resultatsverbesserung, die ohne Ertrag blieben. (53./60.). Besser machte es dann Gökan Kaya, als er mit einem wuchtigen Kopfball, unhaltbar für den Eppelheimer Keeper Dominik Machmeier den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte. „Wir waren in der Phase Mitte der zweiten Halbzeit nicht mehr konsequent genug und haben den Gegner dadurch aufgebaut“, monierte SG-Trainer Frank Engelhardt und forderte lautstark von außen seine Akteure an, im Spiel zu bleiben und die Schlagzahl wieder zu erhöhen.

Die Begegnung verlief nun wesentlich ausgeglichener und die Ketscher Angriffsbemühungen häuften sich, ohne jedoch die gut organisierte Eppelheimer Abwehr in Angst und Schrecken zu versetzen. „Wir haben zeitweise gerade zu um ein Tor gebettelt“, ärgerte sich Engelhardt, dass sich seine Mannschaft sich von ihrer reiferen Spielanlage hatte abbringen lassen.


Domingos verwandelt sicher

Nach einem Foul von Kristian Spaqi an dem gerade erst ins Spiel gekommene Patrick Schleich zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Domingos verwandelte sicher und machte endgültig den Deckel unter den verdienten 3:1-Sieg der Eppel-heimer drauf. „Die erste Halbzeit war nahezu perfekt. Im zweiten Spielabschnitt hatten wir keinen richtigen Zugriff mehr. Dennoch bin ich der Meinung, dass der Sieg verdient war. Für uns zählt es jetzt, weitere Punkte bis zur Winterpause zu sammeln“, gab Engelhardt zu Protokoll . „Der Sieg der Eppelheimer ist verdient. Gegen so eine Spitzenmannschaft kannst du nicht mit angezogener Handbremse spielen“, verdeutlichte Marco Rocca nach Spielende.

Ketsch bleibt trotz der Niederlage über dem Strich und kann am kommenden Sonntag beim Tabellenschlusslicht TSV Kürnbach verlorenes Terrain zurückzuerobern. Eppelheim hat ebenfalls am Sonntag mit SG Horrenberg einen machbaren Gegner vor der Brust.

 

Social Media

Jung PflasterbauMK HeizungsbauG + S Holzbau GmbHVereinigte VR BankSanitär Kleissner

Nächstes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Letztes Spiel

27.05.2023 15:00

FC Victoria Bammental

4

Spvgg 06 Ketsch

1

Trainingszeiten

Dienstag

19:00 - 21:00

Enderle Sportpark

Donnerstag

19:00 - 21:00

Enderle Sportpark

Freitag

18:30 - 20:00

Enderle Sportpark

Tabelle Landesliga Rhein-Neckar

1. FC Victoria Bammen.

72

2. ASC Neuenheim

65

3. SG HD-Kirchheim

62

4. ASV Eppelheim

61

5. SV 98 Schwetzingen

55

6. FC Türkspor Mannhe.

50

7. FT Kirchheim

48

8. FV Nußloch

44

9. TSV Amicitia Viern.

43

10. VfB St.Leon

42

11. DJK/FC Ziegelhause.

38

12. FV 1918 Brühl

36

13. Spvgg 06 Ketsch

29

14. SG Horrenberg

22

15. TSV Kürnbach

9

16. SV Treschklingen

8

Login

Jetzt Online: 18

Heute Online: 1013

Gestern Online: 1494

Diesen Monat: 17104

Letzter Monat: 40196

Total: 1455432