Knappe Niederlage beim Tabellenführer

13.10.2019

FC Victoria Bammental - Spvgg 06 Ketsch 3:2

Knappe Niederlage beim Tabellenführer

Ketsch unterliegt in Bammental 3:2

Beim souveränen Tabellenführer der Landesliga, dem FC Victoria Bammental unterlag die Spvgg am 12.Spieltag denkbar knapp mit 3:2. Hierbei zeigten die 06er eine gute Mannschaftsleistung und hätten sich, gerade in der Schlussviertelstunde zumindest einen Punkt mehr als verdient.

Denkbar ungünstig startete der Gast aus Ketsch beim haushohen Favoriten ins Spiel, denn bereits nach 4 Minuten klingelte es im Ketscher Kasten. Dominic Wacknitz narrte auf der linken Ketscher Abwehrseite seine Gegenspieler und die Hereingabe erreichte den 6m vor dem Tor völlig freistehenden Carsten Klein, der mit seinem Kopfball die Heimelf mit 1:0 in Führung brachte. Auch danach war es der Gastgeber, der mit ruhigem und präzisem Passspiel das Spiel dominierte. Erst nach einer Viertelstunde kam Ketsch besser ins Spiel und bekam die schnell nach vorne kombinierten Angriffe der Hausherren besser in den Griff. In der 16.Minute dann die große Ausgleichschance für Etienne Köhler, der von Sören Ruder gut bedient wurde und allein in Richtung FC Tor unterwegs war. Sein Lupfer segelte jedoch deutlich am Gehäuse der Bammentaler vorbei. Der Gastgeber weiterhin, gerade nach Eckbällen, immer gefährlich, die Ketscher Defensive und Schlussmann Julian Herzog vereitelten jedoch mit gemeinsamen Kräften den zweiten Treffer des Ligaspitzenreiters. In der 40.Minute eine energische Balleroberung von Markus Bertolini die bei Gökhan Kaya landete, der sich gut durchsetzte. Über Kerim Öztürk wurde die Kugel im Strafraum auf Steven Bruni durchgespielt, der mit seinem Schuss aus 10m ins lange Eck für den 1:1 Ausgleich sorgte. Nur eine Minute später die große Chance für Ketsch die Partie komplett zu drehen als wieder Etienne Köhler aus der eigenen Hälfte gut angespielt wurde und mit Tempo über halblinks in den Strafraum des FC sprintete. Seinen Abschluss aus 12m parierte der Torspieler der Heimelf Benjamin Wunder gerade noch so. Zum äußerst ungünstigen Zeitpunkt direkt vor der Halbzeit dann doch wieder die Führung für Bammental. Einen viel zu riskanten Ball aus der Ketscher Abwehr konnte der FC abfangen, schickte über links Stefan Wurm auf die Reise und seine präzise flache Hereingabe verwertete wieder Carsten Klein zur 2:1 Halbzeitführung für den Gastgeber.

Ketsch zu Beginn des zweiten Spielabschnittes konzentriert und man merkte der Eissler Elf an, dass sie sich trotz des Rückstandes noch nicht aufgegeben hatte. Glück allerdings in der 56.Minute als nach einem nicht konsequent genug geführtem Pressschlag in der Mitte, der agile Carsten Klein aus Ketscher Tor zustürmte, sich gut im Strafraum durchsetzte, aber am Ende dann am klasse reagierenden Schlussmann der 06er Julian Herzog scheiterte. Die vermeintliche Vorentscheidung fiel nur 2 Minuten später, als nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld der Ball in der Ketscher Strafraum segelte, wo die Bammentaler Offensive gleich zwei Ketscher Abwehrspieler ungeahndet vom Schiedsrichter umstießen und der bis zum langen Pfosten durchfliegende Ball von Dominic Wacknitz zum 3:1 über die Linie gedrückt wurde. Danach kam auf Ketscher Seite Leonce Eklou für Markus Bertolini ins Spiel, der mit seiner Schnelligkeit gleich mal für Gefahr sorgte. In der 68.Minute Freistoß für Ketsch in 20m Entfernung zentral vor dem Tor, nachdem Gökhan Kaya gefoult wurde. Dane Rosenberger hämmerte die Kugel präzise ins rechte Toreck und es stand 3:2. Ketsch nun deutlich am Drücker und nur 3 Minuten später war es Gökhan Kaya, der alleine vor dem Tor des FC Bammental auftauchte aber an deren Torspieler scheiterte. In der 73.Minute wieder eine Balleroberung von Ketsch vor dem eigenen Strafraum und schnelles Umschalten. Der schnelle Leonce Eklou startete aus der eigenen Hälfte und war nach Paß von Dane Rosenberger alleine in Richtung des FC Tores unterwegs, seinen Linksschuss aus kurzer Distanz parierte aber Benjamin Wunder glänzend. Auch in der 81.Minute hatten die Gäste schon den Torschrei auf den Lippen, doch der Kopfball des aufgerückten Dominik Ardelt segelte denkbar knapp am Tor vorbei. Bei Kerim Öztürks Schuss nach einer Ecke nach 84 Minuten war es wieder der Torspieler der Heimmannschaft, der seine Elf vor dem Ausgleichstreffer bewahrte. Da auch in der 90.Minute ein Kopfball von Gökhan Kaya nach einer Freitoßhereingabe sichere Beute des FC Keepers wurde, blieb es bis zum, von der Heimelf herbeigesehntem, Schlusspfiff bei der knappen und durchaus unglücklichen 3:2 Niederlage für Ketsch.   

Spvgg 06 Ketsch:            Herzog, Rosenberger, Ardelt, Ruder, Güc, Bertolini (63.Eklou), Jung, Köhler (80.Djobo), Bruni, Kaya, Öztürk K.

FC Bammental:               Wunder, Dosch, Bechtel, Berzel, Grund (63.Moldsen), Klein (90.Güner), Wacknitz (78.Cugali), Wurm (85.Bucher), Rehberger L., Schneckenberger, Rehberger J.

Tore:                                 1:0 (4.Klein), 1:1 (40.Bruni), 2:1 (43.Klein) – 3:1 (59.Wacknitz), 3:2 (68.Rosenberger)

Beste Spieler:                  Ruder, Herzog bei Ketsch – Klein, Wunder bei Bammental

Bes. Vorkommnisse:    

Schiedsrichter:                Sami Maliha (Karlsruhe)


Social Media

Jung PflasterbauMK BadmanufakturMK HeizungsbauSanitär Kleissnerm&m Elektro

Nächstes Spiel

24.11.2019 14:45

Spvgg 06 Ketsch

FC St.Ilgen

Letztes Spiel

10.11.2019 14:30

Spvgg 06 Ketsch

2

FV 1918 Brühl

1

Trainingszeiten

Dienstag

19:00 - 21:00

Enderle Sportpark

Donnerstag

19:00 - 21:00

Enderle Sportpark

Tabelle

1. FC Victoria Bammen.

37

2. 1.FC Mühlhausen

33

3. SG HD-Kirchheim

29

4. VfB St.Leon

27

5. FC St.Ilgen

26

6. FC Türkspor Mannhe.

24

7. ASC Neuenheim

23

8. DJK/FC Ziegelhause.

18

9. TSV Neckarbischofs.

18

10. ASV/DJK Eppelheim

18

11. SV 98 Schwetzingen

18

12. FV 1918 Brühl

18

13. VfL Kurpfalz Necka.

18

14. FT Kirchheim

16

15. FK Srbija Mannheim

15

16. Spvgg 06 Ketsch

14

17. TSV Kürnbach

9

Jetzt Online: 5

Heute Online: 239

Gestern Online: 717

Diesen Monat: 9368

Letzter Monat: 18321

Total: 360615